Niederense

Niederense

Das Laufwasserkraftwerk Niederense wurde 1913 erbaut. Der Obergraben hat eine Länge von 200 Metern und wird über zwei Holzschütze im Automatikbetrieb gefahren.

Die zwei Francis-Zwillingsschacht-Turbinen wurden 1959 ersetzt und haben ein Schluckvermögen von 4,4 m³/s. Bei einem Gefälle von 4,8 m erzeugen die beiden Dreiphasen-Synchron-Generatoren, die noch aus dem Jahr 1913 stammen, eine Leistung an Energie von 159 kW. 

Die Anlage wurde mit einer vollautomatischen Rechenreinigungsanlage versehen und erzeugt heute eine durchschnittliche Jahresleistung von 1,3 Mio. kWh.